Ein Auslandsprojekt der Bergrettung Lech:

Anlässlich einer Trekking Tour in Bhutan (Südasien) wurden wir auf die Internatsschule in Lingshi aufmerksam. Die Schule liegt auf rund 4.000 Metern Seehöhe – inmitten einer gewaltigen Berglandschaft – abgeschieden von jeglicher „Zivilisation“. Das Besondere an dieser Schule ist, dass die rund 80 Schülerinnen und Schüler einen Schulweg von 3-4 Tagesmärschen zu ihrem Zuhause haben und daher jeweils für einige Monate in Lingshi – im Internat - wohnen.

Das Internat besteht aus einem Gebäude ohne elektrischem Licht und absolut auf das Minimum beschränkt. In diesem Gebäude schlafen, essen und werden die Kinder zum Teil sogar unterrichtet. Die Kinder waschen sich, trotz der meist niedrigen Temperaturen, am einizigen vorhandenen Brunnen außerhalb des Gebäudes.

Wir möchten den Kindern helfen!
Die Kinder sollen verbesserte Wohn- und Unterrichtsbedingungen erhalten. Die „Sanitäranlagen“ sollen grundlegend erneuert werden und die Kinder werden in Körperpflege und Hygiene unterrichtet wodurch sie in ihren Familien und Dörfern einen positiven Beitrag leisten können.

Sie können auch helfen – mit Ihrer Spende! 

 

Danke für Ihre Unterstützung – Ihre Bergrettung Lech